News

KADA „Facelift“

Ein zweites Standbein ist mehr als ein Auffangnetz. Mehr als nur eine Sicherung der beruflichen Zukunft, die insbesondere für junge AthletInnen kaum (be-)greifbar ist. Aus diesem Grund betonen wir stets den Wert der Doppelten Laufbahn im Heute. Diese wirkt, sorgfältig geplant und gut dosiert, positiv auf die persönliche und sportliche Gegenwart der SpitzensportlerInnen. So ist es beinahe logisch, dass diese persönliche Stabilität (Balance, Sicherheitsgefühl, innere Zufriedenheit) oftmals mit einer positiven Leistungsentwicklung im Sport einhergeht.

Fokus auf das sportliche Heute mit der Perspektive für das Morgen. Sport mit Perspektive.

Nach über sechs Jahren war es an der Zeit KADAs Werbeauftritt – im wahrsten Sinne des Wortes – einem „Facelift“ zu unterziehen und an unseren philosophischen Grundgedanken anzupassen. Schritt für Schritt wird unser KADA Two-Face nun in unseren Außenauftritt implementiert. Wir hoffen, es erweckt auch Eure Aufmerksamkeit!

AtLETyC voll im Gang!

 

Insgesamt 31 KADAthleten aus 19 Sportarten absolvieren zurzeit das von uns vielfach angekündigte ONLINE-Ausbildungsprogramm Atletyc. Es handelt sich dabei um ein EU-gefördertes, kompaktes (6 Wochen) und vorwiegend onlinebasiertes Entrepreneurship-Ausbildungsprogramm für SpitzensportlerInnen. Bereits am 21./22. Oktober standen für einige unserer KADAthletInnen im Rahmen eines optionalen Präsenzblockes in Salzburg die Module „Entrepreneurial Skills“ und „Decision Making“ am Lehrplan. Mittlerweile befinden sich alle KursteilnehmerInnen aus den Ländern Österreich, Bosnien, Italien, Litauen, Slowenien und Ungarn in Woche 4 dieser einzigartigen MOOC-Onlineausbildung. Dabei werden die Grundkenntnisse der Unternehmensgründung auf besonders interaktive Weise und in englischer Sprache vermittelt.

Jene KursteilnehmerInnen, welche nach der Einstiegs- auch die abschließende Präsenzphase (9./10. Dezember) besuch und sämtliche „Assignments“ erfolgreich abschließen, erhalten ein Zertifikat.

KADA Teammeeting in Salzburg

Am 13./14. Oktober fand unser alljährliches KADA Teammeeting in Salzburg statt. Besonders gefreut hat uns die Tatsache, dass alle KADA Laufbahnberater daran teilgenommen haben. Kernthema des sehr intensiven 2-tägigen Seminars im Hotel Momentum in Anif stellte die neue KADA Kompetenzenbilanz dar. Insbesondere Spitzensportler zeichnen sich über ihre formalen Ausbildungsabschlüsse hinaus durch besondere Kompetenzen (fachliche, soziale, personale, etc.) aus, die sie zu gefragten Mitarbeitern in der Wirtschaft machen.

Die KADA Kompetenzenbilanz ist ein standardisiertes und qualitätsgesichertes Verfahren zur Feststellung von Kompetenzen, die Personen aufgrund ihrer beruflichen und außerberuflichen Tätigkeiten, ihrer individuellen Entwicklung, ihrer Qualifikationen und ihrer Lernerfahrungen erworben haben. Unter der Projektleitung unseres Vorarlberger Laufbahnberaters Mag. Michael Defranceschi sowie der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Kurt Seipel wurde sie von einem Expertenteam für die Zielgruppe Spitzensport entwickelt und greift auf vorhandene kompetenzenbilanzierende Verfahren zu. Ein standardisierter Abschlussbericht bestätigt die bilanzierten Kompetenzen und kann von unserern KADAthleten im Rahmen ihres Bewerbungsprozesses beim potenziellen Arbeitgeber vorgelegt werden.

Neben dem Kernthema kam jedoch auch der gegenseitige Erfahrungs- und Wissensaustausch unter den Laufbahnberatern nicht zu kurz. So entstanden neue Ideen und weiteres Verbesserungspotenzial für das kommende Jahr.

Neue Laufbahnberaterin in Tirol

Wir möchten uns bei den langjährigen Laufbahnberatern Mag. (FH) Michael Walser (Vorarlberg) und Mario Angerer (Tirol) sehr herzlich für die wertvolle Zusammenarbeit und Betreuung unserer Sportler in den letzten Jahren bedanken. Beide scheiden leider aus unserem Laufbahnberaterteam aus.

Mit Mag. Simone Käferböck, BSc. ist jedoch eine neue Kraft für das Bundesland Tirol in unser Team dazu gestoßen. Simone ist ausgebildete Klinische- und Gesundheitspsychologin sowie Sportpsychologin. Auch der Spitzensport ist für sie alles andere als Neuland: Simone war erfolgreiche Leichtathletin auf der Mittelstrecke und wechselte später in den Radsport. Unsere neue KADA Laufbahnberaterin bringt somit optimale Voraussetzungen, viel Knowhow und wertvolle Erfahrungen für das Coaching von Spitzensportlern mit.

HERZLICH WILLKOMMEN! Es freut uns, dass du künftig bei uns in die Pedale trittst.

Heeressport mit Perspektive

Seit 1. Oktober kommen deutlich mehr Spitzensportler als bisher in den Genuss einer Anstellung beim Bundesheer. Das Kontingent wurde von 192 auf 300 Plätze erhöht. Im Zuge der Umstrukturierung erhält auch die duale Ausbildung der Heeressportler noch größere Bedeutung.

Das Österreichische Bundesheer setzt bei der Laufbahnentwicklung und Weiterbildung seiner HeeresleistungssportlerInnen seit vielen Jahren auf eine enge Zusammenarbeit mit KADA. Die Kooperation erstreckt sich von der Sensibilisierung der GrundwehrdienerInnen für eine Duale Karriere bis hin zur kostenlosen individuellen Laufbahnberatung der Militärpersonen auf Zeit. Die HeeressportlerInnen profitieren direkt von KADAs maßgeschneiderten Bildungsprogrammen (BRP) und Kooperationen mit Universitäten, Fachhochschulen und weitern Bildungsanbietern. Die einzigartige „Berufsförderung“ des Bundesheers für Militärpersonen auf Zeit wird dabei als perfektes Tool zur Umsetzung und Finanzierung der Maßnahmen verwendet. Auf allen Ebenen sind die Kommandanten der Heeresleistungssportzentren, die zuständigen Sozialreferenten und KADA funktionell verbunden. KADA und das Österreichische Bundesheer stehen somit als Partner gemeinsam für „Heeressport mit Perspektive“.

Im Bild v.l.n.r.: Oberst Mag. Phil Christian Krammer (Kommandant des Heeressport-Zentrums), Roswitha Stadlober (Geschäftsführerin Verein KADA) und DDr. Christoph Schmölzer (Präsident Verein KADA)

Auf die Plätze, AtLETyC, los!

Vermutlich habt ihr über unsere diversen Aussendungen bereits vom Entrepreneurship-Ausbildungsprogramm AtLETyC gehört. Der Start dieser einzigartigen MOOC-Onlineausbildung (zusätzlich optional vier Präsenztage), bei der euch kompakt in 6 Wochen die Grundkenntnisse der Unternehmensgründung vermittelt werden, rückt in großen Schritten näher. Als von der EU gefördertes Projekt können wir die Ausbildung in der ersten Auflage kostenlos anbieten!

Die von der FH Joanneum Graz geleiteten optionalen Präsenzblöcke finden von 21.-22.10. bzw. 09.-10.12.2017 (jeweils 8-18h) im EM-Stadion Salzburg statt. Jene, die es örtlich-zeitlich bzw. wettkampfbegründet nicht zu den Präsenzblöcken schaffen, können als „Distance Learner“ auch ausschließlich am Online-Lehrgang (23.10.-03.12.2017) teilnehmen.

JETZT ANMELDEN! Sichert euch die letzten Plätze für die Präsenzphasen, wir freuen uns über eure Anmeldungen unter (Ansprechpartner Wolfgang Stockinger).

(Foto: © AtLETyC)

Start des neuen Studienjahrs!

Aktuell studieren 215 KADAthleten an Österreichs Universitäten und Fachhochschulen, sowie an Partneruniversitäten im Ausland oder absolvieren ein Fernstudium. Allesamt profitieren sie von KADAs Studienförderprogramm „Studium Leistung Sport (SLS)“, das darauf abzielt, die Anforderungen des Spitzensports mit jenen eines erfolgreichen Studiums effizient aufeinander abzustimmen. Bildungskooperationen mit österreichischen und europäischen Hochschulen schaffen die dazu nötigen Rahmenbedingungen.

Wir bitten unsere studierenden Sportler wieder rechtzeitig vor Beginn des Wintersemesters 2017/18 bezüglich Semesterplanung mit den jeweiligen KADA Laufbahnberatern in Kontakt zu treten.

Bist du neu an der Uni und möchtest ebenfalls von SLS profitieren? Oder brauchst du noch Unterstützung dich auf dem akademischen Terrain zurecht zu finden? Wir freuen uns über deinen Anruf im KADA Head Office (0662/254169) und helfen dir gerne weiter!

BRP-Start von Ost bis West

Im schönen Ambiente des Haus des Sports erfolgte am 23. August der nächste Startschuss für die Berufsreifeprüfung im Leistungssport. In Wien finden im kommenden Jahr die Vorbereitungskurse für das Fach Mathematik sowie den Fachbereich Sportmanagement statt. Wenige Tage später wurde es auch für unsere KADAthleten im Westen Österreichs wieder Ernst, und zwar in den Räumlichkeiten des Schigymnasium Stams: Hier stehen die Fächer Deutsch und Englisch am Lehrplan. Insgesamt haben sich im heurigen Jahr 24 weitere Sportler dazu entschlossen die Vorbereitungskurse der BRP im Leistungssport an einem unserer Kursstandorte Stams, Salzburg und Wien zu absolvieren. Mit dem Abschluss der Berufsreifeprüfung erlangen sie den Hochschulzugang in Österreich.

KADA LaufbahnberaterIn gesucht für das Bundesland Tirol

Für das Bundesland Tirol suchen wir ab sofort eine/n selbständige/n LaufbahnberaterIn auf Honorarbasis. Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein ambitioniertes Team, Zugang zu Beratungsarbeit mit einer spannenden Zielgruppe und ein vielfältiges Aufgabengebiet, welches Fachwissen, soziale Kompetenz, Eigenverantwortung und Kreativität vereint und voraussetzt. Weitere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung (hier).

VdF-Camp der arbeitslosen Fußballer

Zum bereits vierten Mal unterstützt KADA arbeitslose Profikicker im Camp der Vereinigung der Fußballer (VdF) in Steinbrunn. In Zusammenarbeit mit dem AMS soll den Spielern die Möglichkeit gegeben werden, sich unter professionellen Bedingungen auf die kommende Saison vorzubereiten, für neue Arbeitgeber zu empfehlen und gleichzeitig eine stabile Bildungskarriere parallel zum Fußballsport einzuleiten. Unsere Laufbahnberater Jennifer Steinwandtner und Hans-Peter Muckenschnabel beraten die vertragslosen Profis in ihrer persönlichen, sportlichen und beruflichen Entwicklung.

In der modernen Fußballrealität ausschließlich auf die Karte Profifußball zu setzen, ist ein riskantes Unterfangen. Der Glaube, dass man sich während der aktiven Karriere nicht systematisch auf eine spätere berufliche Laufbahn vorbereiten könnte, ist zudem lange überholt. Es gibt für Profifußballer heute eine Vielzahl flexibler Möglichkeiten, sich aus- und fortzubilden. Wolfgang Stockinger, KADAs Leiter der Laufbahnentwicklung und selbst ehemaliger Fußballprofi, meint dazu: “An morgen denken ist wichtig, keine Frage. Eine doppelte Laufbahn hat ihren Wert aber nicht nur in der Zukunft. Vielmehr unterstützt sie Spieler ebenso dabei, im Sport psychisch stabiler zu sein. Eine richtig dosierte und gut geplante Ausbildung parallel zum Fußball wirkt sich also positiv auf dem Feld und abseits des Feldes aus. Das bestätigen uns viele der momentan über 100 Profifußballer in Österreich, die mit KADA ihre doppelte Laufbahn erfolgreich umsetzen.“

Weitere Informationen zum Camp für arbeitslose Fußballer in Steinbrunn finden Sie auf der Website vdfcamp.at.

(© GEPA Pictures)