News

Rückblick auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr

1505 unterstützte Athleten seit KADAs Vereinsgründung in 2010. 713 aktiv betreute Sportler alleine im vergangenen Geschäftsjahr. 70% unserer Athleten sind 25 Jahre und jünger.

Diese Zahlen unterstreichen, KADA ist wesentliches Bindeglied und wertvoller Partner zugleich, wenn es heißt, Spitzensport und Ausbildung in Österreich erfolgreich vereinbaren zu können. Die Auswertungen des Geschäftsjahres 2017 machen uns besonders stolz und stellen eines klar unter Beweis: Unser Förderprogramm Sport mit Perspektive erfreut sich mehr denn je der Nachfrage durch Österreichs Leistungssportler.

Der Jahresbericht 2017 verschafft Einblick in die leidenschaftliche Arbeit unseres österreichweit tätigen Beratungsteams, enthält die aktuellsten Entwicklungen rund um unsere spitzensportkompatiblen Bildungsprogramme und bietet umfassende Fakten und Statistiken.

Hier können Sie den Jahresbericht 2017 downloaden. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Verstärkung für Vorarlberg

Nachdem unser langjähriger Laufbahnberater Mag. (FH) Michael Walser mit Jahreswechsel aus unserem Beratungsteam ausgeschieden ist, freuen wir uns nun ganz besonders einen Neuzugang in Vorarlberg vermelden zu dürfen!

Madeleine Eppensteiner, MSc. ist dabei viel mehr als „nur“ Ersatz. Nicht zuletzt aufgrund ihrer eigenen Leistungssporterfahrungen als Athletin und Trainerin im Sportklettern ist die ausgebildete Sportpsychologin geradezu ein Goldtreffer. Madeleine weist eine beachtenswerte Erfahrung in Sport- und Organisationspsychologie, sowie als Trainerin und Vortragende bei internationalen Kongressen auf. Ich freue mich schon riesig auf meine neue Aufgabe! Denn KADA bietet tolle Möglichkeiten für Athleten, sich neben der sportlichen Karriere weiter- und auszubilden. Mit der Frage ‚Was kommt danach?‘ wird früher oder später jeder Athlet einmal konfrontiert. Je früher man sich damit auseinandersetzt, zielgerichtet plant und darauf hinarbeitet, desto besser.“

Madeleine wird unseren Laufbahnberater Mag. Michael Defranceschi ab sofort in der Betreuung unserer Vorarlberger Athleten unterstützen..

Europaweiter Austausch von studierenden Spitzensportlern

Vor wenigen Tagen erfolgte der Startschuss für ein neues, internationales Projekt mit KADA-Beteiligung. Das Programm “Athletic migration: Dual Career and qualification in sports”, kurz AMID genannt, wird von KADAs Kooperationshochschule, der Paris-Lodron-Universität Salzburg, koordiniert und setzt sich zum Ziel den Austausch von studierenden Spitzensportlern innerhalb Europas zu verbessern. “The main objective of AMID is to facilitate the athletic and academic careers of migrating athletes by envisioning dual career mobility measures”, so das Projektvorhaben.

Insbesondere für Winter- und Wassersportarten bietet der Standort Salzburg mit dem Olympiazentrum Salzburg-Rif optimale Trainingsbedingungen für internationale Athleten, die Universität Salzburg hingegen offeriert vielseitige Studienmöglichkeiten für Athleten. Umgekehrt sollen österreichische Athleten von Sportinfrastruktur und Hochschulmöglichkeiten im Ausland profitieren. Weitere Projektpartner sind Deutschland (Hamburg), Finnland (Rovaniemi), Slowenien (Ljubljana) und Italien (Cassino) mit je einem universitären und einem Sportpartner pro Land.

KADA bringt als Projektpartner internationale Expertise in den Bereichen Doppelte Laufbahn, Studium (SLS) und Laufbahnberatung mit ein.

KADA „Facelift“

Ein zweites Standbein ist mehr als ein Auffangnetz. Mehr als nur eine Sicherung der beruflichen Zukunft, die insbesondere für junge AthletInnen kaum (be-)greifbar ist. Aus diesem Grund betonen wir stets den Wert der Doppelten Laufbahn im Heute. Diese wirkt, sorgfältig geplant und gut dosiert, positiv auf die persönliche und sportliche Gegenwart der SpitzensportlerInnen. So ist es beinahe logisch, dass diese persönliche Stabilität (Balance, Sicherheitsgefühl, innere Zufriedenheit) oftmals mit einer positiven Leistungsentwicklung im Sport einhergeht.

Fokus auf das sportliche Heute mit der Perspektive für das Morgen. Sport mit Perspektive.

Nach über sechs Jahren war es an der Zeit KADAs Werbeauftritt – im wahrsten Sinne des Wortes – einem „Facelift“ zu unterziehen und an unseren philosophischen Grundgedanken anzupassen. Schritt für Schritt wird unser neues KADA Erscheinungsbild nun in unseren Außenauftritt implementiert. Wir hoffen, es erweckt auch eure Aufmerksamkeit!

AtLETyC voll im Gang!

 

Insgesamt 31 KADAthleten aus 19 Sportarten absolvieren zurzeit das von uns vielfach angekündigte ONLINE-Ausbildungsprogramm Atletyc. Es handelt sich dabei um ein EU-gefördertes, kompaktes (6 Wochen) und vorwiegend onlinebasiertes Entrepreneurship-Ausbildungsprogramm für SpitzensportlerInnen. Bereits am 21./22. Oktober standen für einige unserer KADAthletInnen im Rahmen eines optionalen Präsenzblockes in Salzburg die Module „Entrepreneurial Skills“ und „Decision Making“ am Lehrplan. Mittlerweile befinden sich alle KursteilnehmerInnen aus den Ländern Österreich, Bosnien, Italien, Litauen, Slowenien und Ungarn in Woche 4 dieser einzigartigen MOOC-Onlineausbildung. Dabei werden die Grundkenntnisse der Unternehmensgründung auf besonders interaktive Weise und in englischer Sprache vermittelt.

Jene KursteilnehmerInnen, welche nach der Einstiegs- auch die abschließende Präsenzphase (9./10. Dezember) besuch und sämtliche „Assignments“ erfolgreich abschließen, erhalten ein Zertifikat.

KADA Teammeeting in Salzburg

Am 13./14. Oktober fand unser alljährliches KADA Teammeeting in Salzburg statt. Besonders gefreut hat uns die Tatsache, dass alle KADA Laufbahnberater daran teilgenommen haben. Kernthema des sehr intensiven 2-tägigen Seminars im Hotel Momentum in Anif stellte die neue KADA Kompetenzenbilanz dar. Insbesondere Spitzensportler zeichnen sich über ihre formalen Ausbildungsabschlüsse hinaus durch besondere Kompetenzen (fachliche, soziale, personale, etc.) aus, die sie zu gefragten Mitarbeitern in der Wirtschaft machen.

Die KADA Kompetenzenbilanz ist ein standardisiertes und qualitätsgesichertes Verfahren zur Feststellung von Kompetenzen, die Personen aufgrund ihrer beruflichen und außerberuflichen Tätigkeiten, ihrer individuellen Entwicklung, ihrer Qualifikationen und ihrer Lernerfahrungen erworben haben. Unter der Projektleitung unseres Vorarlberger Laufbahnberaters Mag. Michael Defranceschi sowie der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Kurt Seipel wurde sie von einem Expertenteam für die Zielgruppe Spitzensport entwickelt und greift auf vorhandene kompetenzenbilanzierende Verfahren zu. Ein standardisierter Abschlussbericht bestätigt die bilanzierten Kompetenzen und kann von unserern KADAthleten im Rahmen ihres Bewerbungsprozesses beim potenziellen Arbeitgeber vorgelegt werden.

Neben dem Kernthema kam jedoch auch der gegenseitige Erfahrungs- und Wissensaustausch unter den Laufbahnberatern nicht zu kurz. So entstanden neue Ideen und weiteres Verbesserungspotenzial für das kommende Jahr.

Neue Laufbahnberaterin in Tirol

Zusätzliche Frauenpower für Tirol! Neben unserer langjährigen Laufbahnberaterin Klaudia Wolf-Erharter ist nun mit Mag. Simone Käferböck, BSc. kompetente Verstärkung und frischer „Beratungs-Wind“ für’s heilige KADA Land‘ dazu gestoßen.

Simone ist ausgebildete Psychologin, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Kinder- und Jugendpsychologin, Sportwissenschaftlerin sowie Sportpsychologin. Und jetzt auch noch KADA Laufbahnberaterin. „Ich habe in meiner Praxis in Kolsass vorwiegend mit Menschen zu tun, die unterschiedliche psychische Leidenszustände aufweisen. Aufgrund meines eigenen Backgrounds möchte ich nun vermehrt auch mit Athleten arbeiten.“ Denn auch der Spitzensport ist für die ehemalige Leichtathletin (Mittelstrecke) und Radsportlerin alles andere als Neuland. In ihrer Freizeit ist Simone eine richtige „Sportskanone“ und am liebsten auf den Tiroler Bergen unterwegs.

Unsere neue KADA Laufbahnberaterin bringt somit optimale Voraussetzungen, viel Knowhow und wertvolle Erfahrungen für das Coaching von Spitzensportlern mit.

Heeressport mit Perspektive

Seit 1. Oktober kommen deutlich mehr Spitzensportler als bisher in den Genuss einer Anstellung beim Bundesheer. Das Kontingent wurde von 192 auf 300 Plätze erhöht. Im Zuge der Umstrukturierung erhält auch die duale Ausbildung der Heeressportler noch größere Bedeutung.

Das Österreichische Bundesheer setzt bei der Laufbahnentwicklung und Weiterbildung seiner HeeresleistungssportlerInnen seit vielen Jahren auf eine enge Zusammenarbeit mit KADA. Die Kooperation erstreckt sich von der Sensibilisierung der GrundwehrdienerInnen für eine Duale Karriere bis hin zur kostenlosen individuellen Laufbahnberatung der Militärpersonen auf Zeit. Die HeeressportlerInnen profitieren direkt von KADAs maßgeschneiderten Bildungsprogrammen (BRP) und Kooperationen mit Universitäten, Fachhochschulen und weitern Bildungsanbietern. Die einzigartige „Berufsförderung“ des Bundesheers für Militärpersonen auf Zeit wird dabei als perfektes Tool zur Umsetzung und Finanzierung der Maßnahmen verwendet. Auf allen Ebenen sind die Kommandanten der Heeresleistungssportzentren, die zuständigen Sozialreferenten und KADA funktionell verbunden. KADA und das Österreichische Bundesheer stehen somit als Partner gemeinsam für „Heeressport mit Perspektive“.

Im Bild v.l.n.r.: Oberst Mag. Phil Christian Krammer (Kommandant des Heeressport-Zentrums), Roswitha Stadlober (Geschäftsführerin Verein KADA) und DDr. Christoph Schmölzer (Präsident Verein KADA)

Auf die Plätze, AtLETyC, los!

Vermutlich habt ihr über unsere diversen Aussendungen bereits vom Entrepreneurship-Ausbildungsprogramm AtLETyC gehört. Der Start dieser einzigartigen MOOC-Onlineausbildung (zusätzlich optional vier Präsenztage), bei der euch kompakt in 6 Wochen die Grundkenntnisse der Unternehmensgründung vermittelt werden, rückt in großen Schritten näher. Als von der EU gefördertes Projekt können wir die Ausbildung in der ersten Auflage kostenlos anbieten!

Die von der FH Joanneum Graz geleiteten optionalen Präsenzblöcke finden von 21.-22.10. bzw. 09.-10.12.2017 (jeweils 8-18h) im EM-Stadion Salzburg statt. Jene, die es örtlich-zeitlich bzw. wettkampfbegründet nicht zu den Präsenzblöcken schaffen, können als „Distance Learner“ auch ausschließlich am Online-Lehrgang (23.10.-03.12.2017) teilnehmen.

JETZT ANMELDEN! Sichert euch die letzten Plätze für die Präsenzphasen, wir freuen uns über eure Anmeldungen unter (Ansprechpartner Wolfgang Stockinger).

(Foto: © AtLETyC)

Start des neuen Studienjahrs!

Aktuell studieren 215 KADAthleten an Österreichs Universitäten und Fachhochschulen, sowie an Partneruniversitäten im Ausland oder absolvieren ein Fernstudium. Allesamt profitieren sie von KADAs Studienförderprogramm „Studium Leistung Sport (SLS)“, das darauf abzielt, die Anforderungen des Spitzensports mit jenen eines erfolgreichen Studiums effizient aufeinander abzustimmen. Bildungskooperationen mit österreichischen und europäischen Hochschulen schaffen die dazu nötigen Rahmenbedingungen.

Wir bitten unsere studierenden Sportler wieder rechtzeitig vor Beginn des Wintersemesters 2017/18 bezüglich Semesterplanung mit den jeweiligen KADA Laufbahnberatern in Kontakt zu treten.

Bist du neu an der Uni und möchtest ebenfalls von SLS profitieren? Oder brauchst du noch Unterstützung dich auf dem akademischen Terrain zurecht zu finden? Wir freuen uns über deinen Anruf im KADA Head Office (0662/254169) und helfen dir gerne weiter!