Vorstand

Neuer KADA Vorstand

Vorstand

Im Haus des Sports wurde am 14. April der neue Vorstand von KADA einstimmig gewählt. Dieser vereint jahrzehntelange Erfahrung und umfangreiche Expertise im Spitzensport. MMag. Dr. Marc Brabant (Schriftführer), Mag. Petra Kronberger (Vize-Präsidentin), Dr. Thomas Hollerer (Schriftführer Stv.), Mag. Thomas Smogawetz (1. Rechnungsprüfer), DDr. Christoph Schmölzer (Präsident), Mag. Michael Ludwig (Finanzreferent Stv.), Mag. Vera Lischka (2. Rechnungsprüferin) und Mag. Jan Häuslmann (Finanzreferent) (v. l. n. r.) haben sich dem Ziel verschrieben, die Duale Karriere in Sport, Politik, Bildung und Wirtschaft zu verankern sowie nachhaltige Synergien zwischen diesen Bereichen herzustellen.

Präsident DDr. Schmölzer: „Unsere Leidenschaft wurzelt selbst im Hochleistungssport. Mit dieser wollen wir im fairen Zusammenhalt mit unseren Partnern auch in der bevorstehenden Spielzeit am Ball bleiben. Ich freue mich demnach auf die Weiterentwicklung der dualen Karriere in Österreich und Europa und die Fortsetzung unseres erfolgreichen Weges.“

>>>

New KADA executive committee

On April 13 our new KADA executive committee, unifying a decades-long experience and expertise in elite sports, was unanimously elected. It’s the common goal to embed dual career into sports, politics, education and economy and create powerful synergies between each other.

President DDr. Schmölzer: “Elite sports is our passion. With this passion in mind we are looking forward to further develop dual career in Austria and Europe together with all our national and international partners.“

Vorstandsmeeting in Klagenfurt

VorstandsmeetingKADA 2020

Am vergangenen Wochenende konferierten der Vorstand (um Präsident Christoph Schmölzer) und das Head Office von KADA (um Geschäftsführerin Roswitha Stadlober) in Klagenfurt zum Thema „KADA 2020“. In einem zweitägigen Workshop wurden gemeinsame Visionen für die Zukunft reflektiert und konkrete Ziele festgelegt. KADAs nationale und internationale Bedeutung im Bereich der dualen Karriere soll dabei weiter ausgebaut werden.