News

KADA Job Market

Teilzeitstelle im KADA Head Office in Salzburg
Salzburg

Das KADA Head Office in Salzburg Stadt sucht eine/n Teilzeitmitarbeiter/in. Gefragt sind Vielseitigkeit, Teamfähigkeit und Kenntnisse der österreichischen Sport- und Bildungstruktur.

Hier findest du die Ausschreibung.

Sende dein aussagekräftiges Motivationsschreiben und einen Lebenslauf per Mail bis 29. Februar 2020 an .

KADA Job Market

Arbeite bei Berger Logistik
Tirol, Graz

Transport lässt sich nicht ohne Sport schreiben! Das Tiroler Unternehmen Berger Logistik hat ein Auge auf Sportlerinnen und Sportler geworfen und bietet für jeden Brancheninteressierten den passenden Job.

Hier geht’s zu den Stellenangeboten.

Praktika bei Berger sind unter Absprache auch möglich. Erwähne unbedingt KADA im Bewerbungsschreiben. Für mehr Information wende dich bitte an das KADA Head Office.

Viel Glück bei der Bewerbung!

Umfrage zur Ausbildung während der Spitzensportkarriere

Wir wollen unsere Leistungen zur eurer Unterstützung verbessern und ihr könnt dazu beitragen. Bitte nehmt euch für eine kurze anonyme Umfrage Zeit (Dauer < 1min). Die Umfrage schließt am 31. Jänner 2020.

 

Für mehr Info über die Umfrage wendet euch bitte an .
Danke für eure Teilnahme!

Rückblick 2019, Teil 5

Alexandra Meissnitzer im Sommer zur KADA Präsidentin gewählt

Mit Ex-Skirennläuferin und ORF Expertin Alexandra Meissnitzer, MBA steht seit Juli 2019 ein neues, bekanntes Gesicht an der Spitze des Vereins KADA. Gemeinsam mit dem ebenfalls neu gewählten Vorstand möchte Alexandra Meissnitzer die Vision KADAs „Sport mit Perspektive“ vorantreiben. Den Weg zur Dualen Karriere weiter zu verbessern, bedeutet auf vielen Ebenen zu arbeiten. Unter der Führung unserer neuen Präsidentin setzen wir uns für die ganzheitliche Entwicklung der Protagonisten des Spitzensports und mehr Wertschätzung der Leistung von Sportlerinnen und Sportlern in einer Dualen Karriere ein. Die neue Präsidentin kann dabei aus ihren eigenen Erfahrungen schöpfen.

Junge Talente sollen sich nicht zwischen Sport und Ausbildung entscheiden müssen. Es ist wichtig, dass wir soziale Sicherheit für unsere Athletinnen und Athleten schaffen.“
(Alexandra Meissnitzer)

Um diese Ziele zu erreichen, traf sich auch heuer wieder das gesamte KADA Team mit allen österreichweit tätigen Laufbahnberaterinnen und –beratern zum Teammeeting in Salzburg. Der konstruktive Austausch zur Verbesserung der dualen Karrierewege zeigte einmal mehr die Bedeutung der guten Zusammenarbeit zwischen unseren Coaches und Head Office Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für eine optimale Laufbahnberatung unserer KADAthletes.

„Weihnachtszeit – Zeit der Freude und Besinnung. Zeit, auf ein Jahr zurückzublicken, das ganz im Zeichen der Veränderung stand. Als neue Präsidentin des Vereins KADA freue ich mich, dass diese ereignisreiche Zeit uns als Team gestärkt hat und wir nun voller Vorfreude den Jahreswechsel erwarten dürfen. Auch 2020 werden wir gemeinsam für unsere österreichischen Athletinnen und Athleten wieder Sport mit Perspektive schaffen.

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2020!“
(Alexandra Meissnitzer)

Rückblick 2019, Teil 4

Updates im Studienförderprogramm Studium Leistung Sport (SLS)

KADAs Studienförderprogramm entwickelte sich seit Einführung im Jahr 2011 zu einem der wichtigsten Serviceangebote für studierende Spitzensportlerinnen und Sitzensportler in Österreich. Viele von ihnen befinden sich schon seit mehreren Jahren im Programm und profitieren vom ersten Semester an von der Laufbahnberatung seitens KADA und den Flexibilisierungsmaßnamen seitens der Hochschulen (Siehe hier).

Grund genug das SLS Programm mit einem frischen Update zu versorgen. Im Laufe des Jahres 2019 besuchten KADA die SLS-Verantwortlichen aller Partnerhochschulen, schmiedeten bestehende Kooperationsvereinbarungen neu und führten Feedbackgespräche mit den regionalen KADA Laufbahnberatern mit dem Ziel die Rahmenbedingungen von SLS zu verbessern.

Das Ergebnis sind optimierte Prozessabläufe der SLS Abwicklung, eine breitere Palette an Flexibilisierungsmaßnahmen und die Akquise neuer Partnerhochschulen. Aktuell profitieren bundesweit 226 KADAthletes vom SLS Programm (Stand: 25.11.2019). Derzeit wird das Programm an 11 österreichischen Hochschulen betrieben.

 

Über 100 Absolventinnen und Absolventen der Berufsreifeprüfung im Leistungssport (BRP)

Seit 2012 bietet KADA mit den Vorbereitungskursen zur Berufsreifeprüfung Athletinnen und Athleten eine österreichweite Hochschulberechtigung, die parallel zur sportlichen Karriere absolviert werden kann. Sieben Jahre später dürfen wir uns über insgesamt 107 Absolventinnen und Absolventen freuen. Auch 2019 konnten wieder 24 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler ihr Abschlusszeugnis an der Prüfungsschule BHAK Wien 10 entgegennehmen. Unter den Prüflingen finden sich u.a. Weltcup- und Olympiateilnehmerinnen und –teilnehmer aus verschiedenen Sommer- und Wintersportarten.

Die BRP setzt sich aus 4 Teilprüfungen zusammen, wobei im Jahr 2019 die meisten Prüfungsantritte im Fach Englisch zu verzeichnen waren (25), gefolgt von Mathematik (19) sowie Deutsch und Sportmanagement mit jeweils 18 Prüflingen. An dieser Stelle möchten wir allen Absolventinnen und Absolventen noch einmal ganz herzlich gratulieren und wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren Bildungsweg!

KADA Job Market

Arbeite bei BOA Technology
Oberösterreich

Die österreichische Niederlassung des US-amerikanischen Sport Equipment Herstellers BOA Technology sucht sportaffine MitarbeiterInnen!
Das Unternehmen hinter dem innovativen BOA Fit System bietet folgende Stellen an:

  • Marketing Manager (m/f) Sports and Event Marketing. Hier geht es zur Ausschreibung.
  • Commercial Planner (m/f) – EMEAHier geht es zur Ausschreibung.

Erwähnt unbedingt KADA im Bewerbungsschreiben. Für mehr Information wendet euch bitte an Frau Michaela Hamp.

Viel Glück bei der Bewerbung!

Rückblick 2019, Teil 3

Klub KADA vereint Spitzensport, Bildung und Wirtschaft

Mit der Gründung des KLUB KADA haben wir einen wichtigen Schritt in der Zusammenarbeit von Sport und Wirtschaft getan. Wir unterstützen Athletinnen und Athleten bei der Suche nach spitzensportfreundlichen Bildungsanbietern und Arbeitgebern und vermitteln qualifizierte Arbeitskräfte in die österreichische Wirtschaft. KADA ist bestrebt, eine Brücke zwischen Sport und Wirtschaftsunternehmen zu bauen, die einen Mehrwert für beide Seiten bringt. Der KLUB KADA vereint Wirtschaftstreibende, Ausbildungsstätten, Privatpersonen und Athletinnen und Athleten.

Spitzensport, akademische Ausbildung und der Ausblick auf den Berufseinstieg in der Karriere danach werden durch das Netzwerk aus Sport und Wirtschaft österreichweit gestärkt.
Mit der Initative des Klubs dürfen wir unsere ersten Förderpartner von Sport mit Perspektive begrüßen. Durch die Kooperation mit der KMU Akademie & Management AG ermöglichen wir österreichischen Spitzensportlerinnen und -sportlern eine neue akademische Aus- und Fortbildung auf höchstem Niveau.

Mit unserem jüngsten Partner, der BILDAK bieten wir unseren KADAthletes ein breit gefächertes Aus- und Weiterbildungsangebot mit einer der größten Bildungseinrichtungen im deutschsprachigen Raum.

KLUB KADA ist ein Projekt mit viel Potenzial auf dem Weg zur Integration von Spitzensport auf dem Arbeitsmarkt. Gemeinsam schaffen wir Sport mit Perspektive!

 

Rückblick 2019, Teil 2

Workshops in Österreichs Schulen des Leistungssports

Prävention und Information zu den Themen Duale Karriere und Berufliche Integration sind seit Vereinsgründung eine wichtige Säule von Sport mit Perspektive.

Seit Jahresbeginn durfte KADA bei 16 Schulen des Leistungssports, 3 Veranstaltungen des österreichischen Bundesheeres und an 2 Tagen der offenen Tür in Schulen des Leistungssports referieren. Im Rahmen der KADA Workshops werden diese Themen zumeist interaktiv mit den Sportlerinnen und Sportlern erarbeitet, wobei persönliche Sichtweisen und Erfahrungen der Teilnehmenden wichtige Einflüsse sind.

Wichtig im Sinne, dass die teilnehmenden Athletinnen und Athleten die Chance haben ihre Vorstellungen von einer optimalen Dualen Karriere oder einer optimalen Karriere Danach zu äußern. In weiterer Folge baut KADA diese Vorstellungen in den Inhalten von Sport mit Perspektive ein, die dann wiederum Einfluss auf KADAs Programme (SLS, BRP, Aus – und Weiterbildungen, Berufliche Integration) haben.

Im Jahr 2019 war KADAs Expertise zu den Themen Duale Karriere und Berufliche Integration auch bei sporttherapeutischen Symposien oder Trainerkursen gefragt.

Noch ist das Jahr nicht zu Ende und im Dezember stehen noch Workshops aus. Anfang nächsten Jahres können Leserinnen und Leser die Auswertung und Interpretation der KADA Workshops gespannt nachverfolgen.

An dieser Stelle bedanken wir uns sehr herzlich bei den Verantwortlichen für die Organisation und das Vertrauern in unsere Arbeit. Bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken wir uns ebenfalls herzlichst für die konstruktive und erfrischende Mitarbeit.

KADA Job Market

Zwei offene Stellen bei NADA Austria
Ostösterreich

Die Nationale Anti-Doping Agentur Austria GmbH (NADA Austria) hat gleich zwei Vollzeitstellen zu besetzen.

  • MitarbeiterIn in der Dopingkontrollabteilung mit Nähe zum Spitzensport und einer Ausbildung in Sportwissenschaft, Medizin, Pharmazie o.ä. Hier geht’s zur Ausschreibung.
  • MitarbeiterIn in der Personalverechnung / Buchhaltung mit Affinität zu Zahlen und Personalwesen. Hier geht’s zur Ausschreibung.

Erwähnt unbedingt KADA im Bewerbungsschreiben. Bewerbungsschluss ist der 30.12.2019. Für mehr Information wendet euch bitte an Frau Mara Jugovits, BA MA

Viel Glück bei der Bewerbung!

Rückblick 2019, Teil 1

Berufliche Integration, AMS und das VdF Camp 2019 als Vermittlungsmaßnahme

Die sportliche Karriere geht selten mit Stetigkeit bergauf. Sie wird oft durch Tiefschläge unterbrochen oder in manchen Fällen frühzeitig beendet. Diese Tiefen sind gerade für professionelle Fußballspieler nicht einfach, da der Sport zumeist den Lebensunterhalt deckt und die Konkurrenz am Transfermarkt verhältnismäßig hoch ist.

Das Arbeitsmarkt Service Österreich (AMS) reagiert mit einer eigenen Maßnahme, dem VdF Camp für vertragslose Profis. Dort haben die Teilnehmer die Möglichkeit weiterhin professionell zu trainieren und sogar Testspiele zu bestreiten.

Neben der Vdf (Vereinigung der Fußballer) engagiert sich auch KADA an diesem Projekt und unterstützt Spieler vor, während und nach dem Camp bei der Vermittlung in ein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis. Und das mit Erfolg! Nach nicht einmal 6 Monaten fanden 85% in einen Profiverein, konnten einer Dualen Karriere im Fußball oder einem neuen Beruf nachgehen. Siehe auch hier.

Erfolg am Arbeitsmarkt bleibt aber nicht nur den Fußballern vorbehalten. Auch Vertreterinnen und Vertreter anderer Sportarten schaffen den Sprung ins Berufsleben. 94% der Nichtfußballer, die im Jahr 2019 zu KADA gestoßen sind, fanden im ersten Jahr entweder eine passende Ausbildung oder einen Beruf. Davon gingen 55% ein Angestelltenverhältnis ein, 45% gingen in die Ausbildung. Bundesweit und Sportartenübergreifend liegt bei KADA die Vermittlungsquote mit Stand 25.11.2019 bei sehr guten 71% und die durchschnittliche TeilnehmerInnenzufriedenheit bei Note 1,2 (1= bester Wert, 6= schlechtester Wert).