Beratung

Infoabend Duale Karriere in Innsbruck

Am 21.06.2018 um 18:00h veranstalten KADA, der Campus Sport Tirol Innsbruck – Olympiazentrum und die Universität Innsbruck einen Infoabend am ISW Innsbruck für Athleten, Trainer, Sportverbände, Eltern und Interessierte, zu dem wir Sie recht herzlich einladen dürfen.

KADA ist mit seinem nationalen Förderprogramm „Sport mit Perspektive“ persönlicher Partner der Athleten, wenn es um konkrete Ausbildungsfragen neben dem Sport geht. Ein zweites Standbein ist dabei mehr als nur eine Sicherung der beruflichen Zukunft. Innere Balance, Stabilität in Verletzungen und Krisen, geistige Abwechslung zum Sportleralltag – eine individuell dosierte und sorgfältig geplante Duale Karriere hat das inzwischen nachgewiesene Potenzial, auch die sportliche Leistung von Athleten zu verbessern.

In einem Impulsvortrag spricht KADAs Leiter der Laufbahnentwicklung, Wolfgang Stockinger, über die umfangreichen Sinn und Möglichkeiten der Dualen Karriere im Anschluss an die Schule: von der „Berufsreifeprüfung im Leistungssport“ über das österreichische Studienförderprogramm für Athleten (SLS), bis hin zu den zahlreichen Optionen der Erwachsenenbildung abseits eines Studiums. Daraufhin informieren Christian Raschner, sportlicher Leiter des Campus Sport Tirol Innsbruck, und die Tirols Laufbahnberaterinnen Klaudia Wolf-Erharter und Simone Käferböck über das Spitzensportförderprogramm der Universität Innsbruck. Anschließend stehen die Mitarbeiter von KADA für Fragen und individuelle Laufbahnberatung vor Ort zur Verfügung.

Verstärkung für Vorarlberg

Nachdem unser langjähriger Laufbahnberater Mag. (FH) Michael Walser mit Jahreswechsel aus unserem Beratungsteam ausgeschieden ist, freuen wir uns nun ganz besonders einen Neuzugang in Vorarlberg vermelden zu dürfen!

Madeleine Eppensteiner, MSc. ist dabei viel mehr als „nur“ Ersatz. Nicht zuletzt aufgrund ihrer eigenen Leistungssporterfahrungen als Athletin und Trainerin im Sportklettern ist die ausgebildete Sportpsychologin geradezu ein Goldtreffer. Madeleine weist eine beachtenswerte Erfahrung in Sport- und Organisationspsychologie, sowie als Trainerin und Vortragende bei internationalen Kongressen auf. Ich freue mich schon riesig auf meine neue Aufgabe! Denn KADA bietet tolle Möglichkeiten für Athleten, sich neben der sportlichen Karriere weiter- und auszubilden. Mit der Frage ‚Was kommt danach?‘ wird früher oder später jeder Athlet einmal konfrontiert. Je früher man sich damit auseinandersetzt, zielgerichtet plant und darauf hinarbeitet, desto besser.“

Madeleine wird unseren Laufbahnberater Mag. Michael Defranceschi ab sofort in der Betreuung unserer Vorarlberger Athleten unterstützen..

Neue Laufbahnberaterin in Tirol

Zusätzliche Frauenpower für Tirol! Neben unserer langjährigen Laufbahnberaterin Klaudia Wolf-Erharter ist nun mit Mag. Simone Käferböck, BSc. kompetente Verstärkung und frischer „Beratungs-Wind“ für’s heilige KADA Land‘ dazu gestoßen.

Simone ist ausgebildete Psychologin, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Kinder- und Jugendpsychologin, Sportwissenschaftlerin sowie Sportpsychologin. Und jetzt auch noch KADA Laufbahnberaterin. „Ich habe in meiner Praxis in Kolsass vorwiegend mit Menschen zu tun, die unterschiedliche psychische Leidenszustände aufweisen. Aufgrund meines eigenen Backgrounds möchte ich nun vermehrt auch mit Athleten arbeiten.“ Denn auch der Spitzensport ist für die ehemalige Leichtathletin (Mittelstrecke) und Radsportlerin alles andere als Neuland. In ihrer Freizeit ist Simone eine richtige „Sportskanone“ und am liebsten auf den Tiroler Bergen unterwegs.

Unsere neue KADA Laufbahnberaterin bringt somit optimale Voraussetzungen, viel Knowhow und wertvolle Erfahrungen für das Coaching von Spitzensportlern mit.

KADA LaufbahnberaterIn gesucht für das Bundesland Tirol

Für das Bundesland Tirol suchen wir ab sofort eine/n selbständige/n LaufbahnberaterIn auf Honorarbasis. Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein ambitioniertes Team, Zugang zu Beratungsarbeit mit einer spannenden Zielgruppe und ein vielfältiges Aufgabengebiet, welches Fachwissen, soziale Kompetenz, Eigenverantwortung und Kreativität vereint und voraussetzt. Weitere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung (hier).

KADA ist ULTIMATE!

Die Entwicklung von Ultimate Frisbee geht sowohl in Österreich (58 Vereine und Sektionen, 3000 gemeldete Sportler) als auch international mit einem beachtlichen Tempo von statten. Vor einigen Jahren wurde der Österreichische Frisbee-Sport Verband in die Bundessportorganisation (BSO) aufgenommen und „Ultimate Frisbee“ als förderungswürdige Sportart anerkannt. 2015 erfolgte auf internationaler Ebene ein weiterer Meilenstein für diesen spektakulären Teamsport, der weltweit einzigartig ohne Schiedsrichter am Spielfeld auskommt und somit getrost als fairster Teamsport der Welt bezeichnet werden kann: Die Anerkennung des Internationalen Olympischen Komitees als „real sport“. Somit ist auch eine baldige Aufnahme ins Olympia-Programm im wahrsten Sinne des Wortes zum Greifen nah!

Mit der zunehmenden Professionalisierung dieser jungen Trendsportart steigen jedoch auch die Herausforderungen für die Athleten, den Sport mit der „Scheibe“ auf internationalem Top-Niveau zu betreiben, ohne dabei die Ausbildung vernachlässigen zu müssen. Ca. 85% der Österreichischen Mixed-, Damen- und Herren-Nationalteams setzen sich aus Studierenden zusammen. KADA wird daher künftig die heimischen Nationalspieler im Rahmen des Studienförderprogramms SLS betreuen.

Im Januar 2018 findet die nächste U24-WM in Perth (AUS) statt, diese kollidiert mit dem Semesterabschluss an Österreichs Hochschulen. „Um bei der Weltmeisterschaft konkurrenzfähig zu sein, möchten wir unsere besten Spieler nach Australien mitnehmen. Es freut uns daher besonders, dass KADA sein Partnernetzwerk mit Österreichs Unis auch unseren SportlernInnen zur Verfügung stellt und auf diese Weise hoffentlich einen kleinen Beitrag zu einem erfolgreichen Wettkampf Down Under beitragen kann.“ (Michael Zellinger, Head Coach AUT Men’s und AUT Men’s U24)

(Foto: © Illia Shypunov)

Sportminister und KADA präsentieren Beratungsstelle


Viele Mitgliedsländer stehen erst am Beginn eines Wegs, der Athleten nachhaltige Chancen über die Sportkarriere hinaus ermöglichen soll. KADA ist im Sinne der internationalen Ausrichtung des Vereins vielgefragter Wegweiser. So beraten wir seit 2016 den Aufbauprozess eines Fördermodells der doppelten Laufbahn in Luxemburg. In Kooperation mit dem luxemburgischen Sportministerium, dem Nationalen Olympischen Comité, dem Conseil Supérieur des Sports und dem Sportlycée kommt KADA eine tragende Partnerfunktion in dieser Entwicklung zu.

Im Februar 2017 konnte ein zentraler Baustein des Fördermodells, die Errichtung einer nationalen Laufbahnberatungsstelle, in einer Pressekonferenz vom luxemburgischen Sportminister Romain Schneider und Wolfgang Stockinger (Leiter der Laufbahnentwicklung Österreich) vorgestellt werden. In weiterer Folge wird KADA den luxemburgischen Laufbahnberater Laurent Carnol, dreifacher Olympiateilnehmer im Schwimmen, fortbilden. Darüber hinaus führt KADA themenspezifische Workshops mit dem luxemburgischen Lehrkörper und Betreuerstab durch.

Foto: © Guy Jallay

301 Neuzugänge im Förderprogramm von KADA

KADA sind vor allem Zukunftsperspektiven wichtig, dennoch blicken wir gerne auf eine beachtenswerte Zahl aus 2016 zurück. In den vergangenen zwölf Monaten konnten wir stolze 301 Neuzugänge bei KADA verzeichnen. Eine eindrucksvolle Bestätigung für einen höchsterfreulichen Trend: Seit Beginn dieser Erhebungen steigerten wir die Zahl der Neuzugänge Jahr für Jahr, in 2016 sogar um +27,5% gegenüber 2015! Ein unverkennbares Zeichen dafür, dass die Doppelte Laufbahn im österreichischen Spitzensport weiter an Bedeutung gewinnt. Das macht uns stolz und bekräftigt uns für neue Aufgaben und tolle Projekte in 2017.

Weitere Fakten und spannende Berichte aus zwölf Monaten KADA entnehmen Sie bitte aus dem Jahresbericht 2016.

Neues KADA Head Office in der Alpenstraße in Salzburg

KADA ist in den letzten Jahren national wie international enorm gewachsen. In der Zwischenzeit unterstützen wir mehr als 500 Sportler in ihrer doppelten Laufbahn. Die bereits erreichten und weiterhin ambitionierten Ziele unseres Vereins machen eine neue örtliche Infrastruktur nötig. Aus diesem Grund ist das KADA Head Office ab sofort nicht mehr in der Red Bull Arena, sondern in der Alpenstraße 54/7b in 5020 Salzburg zu finden (klicken Sie hier für den genauen Standort).

Die strategische Lage zwischen dem Olympiazentrum Salzburg und der Universität Salzburg steht repräsentativ für die goldene Kombination aus Spitzensport und Bildung. Ein modernes Interieur mit lichtdurchfluteten Beratungsräumen und eine technische Ausstattung am Puls der Zeit entsprechen den hohen Ansprüchen von KADA.

>>>

New location for KADA head office in Salzburg 

In recent years KADA has grown substantially both on an national and an international level. By this time we are promoting dual careers of more than 500 elite athletes, we proudly call them KADAthletes. KADA has enabled a lot of successful dual careers in Austria so far. But as there are many more aims ahead of us, a new office infrastructure was a logical consequence. For this reason KADA Head office moved from previous location at Red Bull Arena to Alpenstraße 54/7b, 5020 Salzburg.

Its strategic position between Olympic Center Salzburg-Rif and University of Salzburg underlines the golden mix of elite sports and education. Modern interieur, consultation rooms with comfortable ambience and state-of-the-art technical equipment fully meet KADA’s high demands.

KADA berät Luxemburg: Arbeitsmeeting mit Sportministerium

KADA ist Taktgeber für den Ausbau der doppelten Laufbahn in Europa. In dieser Funktion beraten wir seit diesem Sommer den luxemburgischen Entwicklungsprozess eines nationalen Fördermodells für Spitzensportler. Bei einem Arbeitsmeeting von KADAs Leiter der Laufbahnentwicklung, Wolfgang Stockinger, mit dem Sportministerium, Nationalen Olympischen Comité (COSL), Conseil Supérieur des Sports und Sportlycée Luxemburg, wurden die Weichen für die gemeinsame Zusammenarbeit gestellt.

>>>

KADA consulting Luxembourg: Workshop with the Ministry of Sports

KADA is one of the leading dual career organizations in Europe. Hence, it is a big honour for us to consult the Luxembourgian process of developing a national dual career system for elite athletes. At an initiative workshop the Ministry of Sports, the Nacional Olympic Comitée (COSL), the Conseil Supérieur des Sports, the Sportlycée Luxembourg and KADA’s Head of Career Development Austria, Wolfgang Stockinger, set the course for a promising ongoing collaboration.

KADA am VdF-Camp: Profi-Fußball mit Perspektive

Bereits in der dritten Auflage befindet sich das von der Vereinigung der Fußballer (VdF) veranstaltete Sommer-Trainingslager für vertragslose Fußballer der österreichischen Profi-Ligen. Mehr als 25 Fußballer bezogen am 21. Juni Quartier im Landessport-zentrum VIVA in Steinbrunn. Chef-Trainer Herbert Gager sorgt mit seinem erfahrenen Trainerteam dafür, dass die Spieler im Trainingsrhythmus bleiben und bei neuen Vereinsanfragen das Camp in Top-Fitnesszustand wieder verlassen können.

KADA mittendrin statt nur dabei

Als starker Partner des VdF-Camps wurden die Spieler in einem gemeinsamen Workshop für die Bedeutung und Sinnhaftigkeit einer doppelten Laufbahn aus Sport und Ausbildung sensibilisiert. Insbesondere in Zeiten sportlicher Ungewissheit gibt duale Karriereplanung Sicherheit und Halt. Unsere KADA Laufbahnberater nehmen in mehreren Einzelgesprächen die individuellen Bedürfnisse der Spieler auf und werden die Sportler auch künftig in der Vereinbarkeit von Profifußball und Ausbildung sowie auch beim allfälligen Austritt aus dem Leistungssport begleiten.

Wolfgang Stockinger (Leitung Laufbahnberatung KADA): „An morgen denken ist wichtig, keine Frage. Eine doppelte Laufbahn hat ihren Wert aber nicht nur in der Zukunft. Vielmehr unterstützt sie dabei, sich als Mensch ganzheitlich verwirklichen zu können und als Spieler psychisch stabiler zu sein. Eine richtig dosierte und gut geplante Ausbildung parallel zum Fußball wirkt sich also positiv auf dem Feld und abseits des Feldes aus. Das bestätigen uns viele der momentan 102 Profifußballer in Österreich, die mit KADA ihre doppelte Laufbahn erfolgreich umsetzen.“

>>>

KADA and Austria’s player union VdF: football with prospects

Already for the third time Austria’s player union VdF hosts a summer training for professional football players currrently without contracts. Coach Herbert Gager, himself a former national team player, and his well-chosen team make sure that the participating players stay in technical and physical shape whilst hoping for new contract signatures.

KADA in the thick of it

Since the very beginning KADA constitutes a main auxiliary partner of the VdF camp. Whether in group workshops or single coaching sessions, KADA coaches raise players‘ awareness for the significance of building dual career models. A dual career of sports and education gives stability and balance to the individual, on more than in times of uncertainty. On request individual career counselling will be continued after the camp.

Wolfgang Stockinger (Head of KADA career counselling): „Looking ahead is important, beyond question, but dual career definitely boosts both the players performance and satisfaction now, on- and off-field. It’s just about fine-tuning the dose of education. More than 100 professional football players in Austria succesfully plan their careers together with us. This fact not only makes us very proud but also approves that KADA is on the right track!“